Kuniberg Berufskolleg Nachrichten

Weltladen-Jubiläum wird später gefeiert

Die Corona-Krise wirkt sich auch auf die Arbeit des Weltladens aus. „Leider mussten die meisten Aktionen im Jahr 2020 entfallen. Im Laden ist erkennbar weniger Laufkundschaft unterwegs. Auch hatten wir den Laden zwischen März und August 2020 geschlossen“, berichtet der Vorstand in einem Brief an alle Mitglieder.

Zwei Mal – erst im März und dann im November – mussten die geplanten Mitgliederversammlungen abgesagt werden. Daher hat sich das Führungsteam um Monika Tomazic entschieden, die Mitglieder durch einen Tätigkeitsbericht auf dem Laufenden zu halten. Um das Geschäft anzukurbeln, arbeitet der Wahlkurs an einem Bestellsystem für Klassen beziehungsweise Lehrerinnen und Lehrer.

Die Partnerschaft zu Peru wird weiterhin intensiv praktiziert, auch wenn es in den vergangenen Monaten nicht zu persönlichen Kontakten gekommen ist. Der Heimatbesuch von Schwester Elisabeth im Mai 2020 mit einer Stippvisite auf dem Kuniberg ist wegen der Pandemie entfallen. Ebenso musste der Besuch von Schwester Soledad verschoben werden.

Wegen Corona sind auch die für Herbst 2020 geplanten Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Weltladens vertagt worden. „Sobald die Pandemielage sich beruhigt hat, werden die Planungen wieder aufgenommen“, verspricht Monika Tomazic.

Zurück