Kuniberg Berufskolleg Nachrichten

"Tag der Logistik": Alle wünschen sich Neuauflage

Der „Tag der Logistik / E-Commerce“ hat den Schülerinnen und Schülern aus den Angebotsbildungsgängen nicht nur dabei geholfen, eine bessere Vorstellung von der Ausbildung in den entsprechenden Berufen zu gewinnen. Die Veranstaltung am Donnerstag (15. September) hat darüber hinaus zu konkreten Absprachen für Ausbildungs- und Praktikumsplätze geführt. Bereichsleiter Christof Stegemann freute sich am Ende auch darüber, dass er von den beteiligten Unternehmen eine positive Rückmeldung erhalten hatte.

An der Organisation beteiligt waren die Berufsschüler:innen aus der Logistik und dem E-Commerce sowie ihre Fachlehrer:innen. In den Klassenräumen der 1. Etage schauten sich die Schüler:innen aus der Höheren Handelsschule und der Berufsfachschule sowie die Kaufmännischen Assistenten um. Sie informierten sich an verschiedenen Stationen über Touren- und Routenplanung, Kommissionierung, Gabelstaplersimulation, Güterverpackung, Warenannahme und Webshop.

Das Forum diente als Präsentationsforum für potenzielle Ausbildungsunternehmen der Berufe Fachlagerist, Fachkraft für Lagerlogistik, Speditions- und E-Commerce-Kaufleute. Es stellten sich vor:  avitea GmbH, Evonik, Bundeswehr, LOXX Lagerlogistik GmbH, ad-AUTOTEILE-CARGO GmbH & CO. KG, Sanismart, Karley Deutschland GmbH, Babyprofi. Schüler:innen aus der Oberstufe der Speditionskaufleute übernahmen die Vorstellung ihrer Ausbildungsbetriebe, und zwar Metro, Schober, Tauschlag, Redemann, Klaeser, NTG.

„Im nächsten Jahr findet die Veranstaltung vermutlich wieder Mitte September statt, und alle Unternehmen möchten daran teilnehmen“, informierte Christof Stegemann, der den „Tag der Logistik / E-Commerce“ jetzt mit seinen Teams in aller Ruhe auswerten wird.

Zurück