Kuniberg Berufskolleg Nachrichten

Lucy Schulz wird als Landesbeste ausgezeichnet

Die 241 erfolgreichsten Auszubildenden aus den 16 Industrie- und Handelskammern (IHK) in Nordrhein-Westfalen sind bei der Landesbestenehrung in der historischen Stadthalle Wuppertal ausgezeichnet worden. Mit dabei war Lucy Schulz. Die Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen, die bei Evonik ihre Ausbildung absolviert und am Kuniberg Berufskolleg den schulischen Teil der Lehrzeit bestritten hatte, kam in der Abschlussprüfung auf 393 von 400 möglichen Punkten.

Insgesamt waren im Winter 2021 und im Sommer 2022 69.000 Auszubildende für die Abschlussprüfungen zugelassen worden. Zu den ersten Gratulanten bei der von der Bergischen IHK ausgerichteten offiziellen Feierstunde gehörte Bereichsleiter und Klassenlehrer Christof Stegemann. Die 16 NRW-Kammern zeichnen die Prüfungsbesten seit 1992 jährlich aus, um die Bedeutung der Ausbildung für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes zu unterstreichen. Ausgezeichnet werden die landesweit zwei besten Absolventen in ihrem jeweiligen Ausbildungsberuf.

Unter dem Motto „Die Besten zu Gast im Bergischen“ ehrten IHK-Präsident Henner Pasch und IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Wenge die Top-Azubis persönlich. Als besonderes Geschenk erhielten die Landesbesten jeweils ein handgefertigtes Messer der Solinger Windmühlenmesser-Manufaktur. Neben den 241 Preisträgern, deren Angehörigen sowie Unternehmensvertreter:innen und Lehrer:innen aus den Berufskollegs nahmen an der NRW-Landesbestenehrung auch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien teil, insgesamt etwa 750 Personen. Bei der „beschwingten“ Ehrung gab es in der Wuppertaler Stadthalle Musik- und Tanzvorführungen.

Zurück