Kuniberg Berufskolleg Nachrichten

Sammelergebnis übertrifft die Erwartungen deutlich

Auf ein kräftiges Echo ist der Aufruf der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums gestoßen, Lebensmittel für das Gasthaus zu spenden. Am Mittwoch (6. Dezember) sammelten die Schülerinnen und Schüler den kompletten Tag über in den beiden Recklinghäuser Rewe-Märkten. Sie baten die Kunden beim Betreten der Geschäfte, einen oder zwei Artikel mehr in den Einkaufswagen zu legen. Die Reaktion fiel fast durchgängig positiv aus.

Initiiert worden war die traditionelle Hilfsaktion für den Mittagstisch des Gasthauses wieder von der Fachkonferenz Religionslehre. Die Regie bei der Sammlung übernahm diesmal der evangelische Religionskurs der „11“ unter Leitung von Fachlehrerin Alexandra Menzer. Bei den „Rewe-Schichten“ halfen die Schüler:innen aus dem katholischen und dem Recht-Kurs selbstverständlich mit. Schön zu sehen, dass ansonsten zurückhaltende Jugendliche für die gute Sache zu „Menschenfängern“ wurden.

Insgesamt fünf Mal fuhr der Gasthaus-Bulli vor, um die Kisten mit den gesammelten Lebensmitteln und Hygieneartikeln an den Supermärkten abzuholen. Das Beachtliche: Die Stimmung bei den fleißigen Helfer:innen war fast durchweg in Ordnung. Gut taten die Komplimente, die ihnen etliche Kunden für den Einsatz aussprachen.  Am Ende blieb das Gefühl, am Nikolaustag eine ganze Menge bewegt zu haben.

Zurück