Der Weltladen

tl_files/kuniberg/bilder/Weltladen Bilder/logowl.gif

Der Weltladen im Kuniberg Berufskolleg ist ein gemeinnütziger Verein, der von Lehrern des Kuniberg Berufskollegs im Jahre 1995 gegründet wurde.
Der Laden liegt zentral im Eingangsbereich der Schule und ist an jedem Schultag zu festgelegten Zeiten geöffnet. Verkauft werden:

  • Lebensmittel aus fairem Handel
  • Schulbedarf - nachhaltig produzierte Artikel
  • Geschenkartikel - fair und nachhaltig produziert

Die Existenz des Ladens soll Schüler und Lehrer ihre globale Verantwortung erkennen lassen und den ökologischen Gedanken "Bewahrung des Lebensraumes" bewusst machen.

Das Umsetzen der Erkenntnisse ins Handeln (Einkauf) wird unterstützt durch Informationsveranstaltungen bzw. Informationsmaterial, außerdem durch einen regen Kontakt zu Peru über Schwester Soledad in Acarí.

Zusätzlich zu der genannten Zielsetzung, die für jeden Besucher des Ladens gilt, gibt es weitere Ziele für Schüler, die im Laden tätig sind.

Wahlkurs „Weltladen":

Der Wahlkurs „Weltladen" ist ein zweistündiger Kurs im Wahlbereich der Jahrgangsstufe 12 des Bildungsgangs, der zur allgemeinen Hochschulreife führt. Thematisch angeordnet ist er dem Bereich Betriebswirtschaftslehre.
Die 15-25 Schüler finden eine kaufmännische Realität vor, mit der sie sich zunächst auseinandersetzen müssen, um anschließend in unterschiedlichen Bereichen arbeiten zu können.
Bei vielen Tätigkeiten sind sie gefordert, ihr theoretisches Wissen aus den informationstechnischen und wirtschaftlichen Fächern in kaufmännisches Handeln umzusetzen. Das fördert nicht nur ihre betriebswirtschaftliche Handlungskompetenz sondern auch soziale Kompetenzen wie Eigeninitiative, Selbständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Entscheidungs- und Teamfähigkeit.

Regelmäßige Aktivitäten und spontane Projekte

Die Existenz des Weltladens veranlasst immer wieder Lehrer und Schüler, eigene Ideen in Aktivitäten und Projekte umzusetzen.

Zu den regelmäßigen Aktivitäten gehören zurzeit:

  • täglicher Pausenverkauf
  • Stutenkerlverkauf zu Nikolaus
  • Berlineraktion zu Weiberfastnacht
  • Briefkontakt mit Peru

Spontane Projekte ergeben sich aus dem Unterricht und dem Tagesgeschehen. Der Weltladen bietet die Möglichkeit der Handlungsorientierung in unterschiedlichen Bildungsgängen und Fächern z. B. Inventur in der Handelsschule; Dekoration im Einzelhandel; spanische Korrespondenz in der Klasse 13.

Ferner unterstützt er Aktionen, in denen Lehrer und Schüler auf Notlagen in den Entwicklungsländern aufmerksam machen und mit Hilfe von Eigenleistungen Spenden sammeln zu Gunsten von Projekten zur Selbsthilfe in den Entwicklungsländern.

Wir werden daran arbeiten, dass der Weltladen mit seinen Möglichkeiten und Zielen bei der unterrichtlichen Gestaltung in möglichst vielen Bildungsgängen Berücksichtigung findet.

Zurück