Nachrichtenarchiv der Schule August 2013

Bankenaward: "Umgang mit Pfändungskunden"

 

Die TOJIVASE-Gruppe gewinnt für die Sparkasse Vest Recklinghausen

Auch in diesem Jahr fand der Bankenaward für uns Schülerinnen und Schüler der Bankenklassen statt. Das Thema war „der wertschätzende Umgang mit Pfändungskunden: Entwicklung eines Konzepts zur Vereinbarkeit von wertschätzendem Umgang mit P-Kontoinhabern und der Notwendigkeit zur Ertragserzielung bei einer Bank“.

Unsere Klassen haben sich in Vierergruppen aufgeteilt und arbeitsteilig ein neues Konzept entwickelt. Während der Unterrichtszeit und auch außerhalb der Schule wurde fleißig in den Gruppen gearbeitet. Die Erarbeitung fand in unterschiedlicher Weise statt. Von Plakaten bis hin zu einem selbst gedrehten Video war alles dabei. Es wurde viel Zeit und viel Arbeit in dieses Projekt gesteckt.

Am 12. Juli 2013 wurden die Präsentationen zunächst in den Klassen gehalten. Alle  Gruppen hatten ein individuelles Konzept, das sie stolz den anderen vorstellten. Leider konnten für das große Finale am darauf folgenden Montag nur zwei Gruppen pro Klasse weiterkommen.

Die zwei Gruppen aus jeder Bankenklasse mit den besten Bewertungen von Schüler- und Lehrerseite durften im Finale, das in der Aula stattfand, vor beiden Klassen, vor Schülern anderer Klassen, vor den Fachlehrern und vor den Bankenvertretern ihre Konzepte präsentieren. Jede Ausarbeitung wurde mit individuellen Ideen vorgestellt.

Als Neuerung erfolgte während des Juryentscheids eine von zwei Schülerinnen geleitete Podiumsdiskussion zum Thema: „P-Kunden: Problem- oder Potenzialkunden? Wertschätzung = Gewinnerzielung?“ Zu diesem Zweck hatten sich zwei Mitarbeiterinnen der Schuldnerberatung auf den Weg zum Kuniberg gemacht, wo sie neben zwei Bankenvertretern zu einer angeregten Diskussion beitrugen. Die Fragen der Schüler wurden kompetent und engagiert beantwortet. Potenzial- oder Problemkunde? Diese Frage musste letztlich jeder für sich klären. Denkanstöße für alle Beteiligten gab es reichlich.

Am Ende konnte nur eine Gruppe gewinnen. Die viertplatzierten Jill Kazubski, Alexander Müller, Maren Bergmann und Angelina Blase von der Volksbank Waltrop bekamen eine Flasche Sekt. Die Gruppe mit Elias Froncek, Markus Schneidewind, Philipp Jantos und Ann-Cathrin Adler, ebenfalls von der Volksbank Waltrop, erhielt 50 € für Rang drei. Der zweite Platz ging an die Targo-Bänker Tobias Beckbauer und Andreas Krause. Ihre Arbeit wurde mit 100 € belohnt.

Den Banken Award gewannen Tobias Winter, Jill Zmyslony, Vanessa Gerhardt und Sebastian Lippert von der Sparkasse Vest Recklinghausen. Sie wurden für ihr TOJIVASE (TObias, JIll, VAnessa, SEbastian) Konzept mit 150 € belohnt. Das Geld für die Gewinnergruppen war von der Sparkasse Vest Recklinghausen gespendet worden.

Es lässt sich sagen, dass wir alle sehr viel Spaß beim Erarbeiten eines neues Konzeptes hatten, trotz anfänglicher Schwierigkeiten, da es für uns alle eine neue Herausforderung war. Jedoch hat uns die Gruppenarbeit, neben dem normalen Schulalltag, auch Abwechslung geboten. Zudem gilt: Der eine oder andere sieht Pfändungskonteninhaber nun in einem anderen Licht...

Tobias Winter, Jill Zmyslony; Vanessa Gerhardt, Sebastian Lippert und Raphael von Hagen



 

 

Sekretariat ist ab 29. August wieder "zu Hause"

Das Sekretariat des Kuniberg Berufskollegs ist in den Sommerferien nur von 9 bis 12 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet. In der vierten und fünften Ferienwoche (12. bis 23. August) sowie im ersten Teil der sechsten Ferienwoche (26. bis 28. August) ist das Sekretariat wegen Sanierungsmaßnahmen im Verwaltungsbereich ausschließlich in der Dependance (ehemalige Fährmannschule), Kurfürstenwall 5, in der Recklinghäuser Innenstadt zu erreichen. Ab dem 29. August (Donnerstag) befindet sich das Sekretariat wieder am gewohnten Platz im Hauptgebäude, Im Kuniberg 79.

Volleyball-Pokal ins Wirtschaftsgymnasium

Volleyball ist angesagt im Wirtschaftsgymnasium: Zwei Klassen aus dem Bereich der Allgemeinen Hochschulreife standen sich im Finale des traditionellen Turniers zum Abschluss des alten Schuljahres gegenüber. Am Ende des über weite Strecken ausgeglichenen Spiels hatte die "11b" doch einen satten Vorsprung herausgearbeitet. Die Klasse gewann mit 42:26 gegen die "11a".

Elke Schröder-Münch und Christoph Hanke, die das Volleyballturnier für die Sport-Fachkonferenz federführung organisiert hatten, waren sowohl mit dem Ablauf als auch mit den gezeigten Leistungen der Schülerinnen und Schüler sehr zufrieden. Allerdings hätten sich die Sportler im KBK-Kollegium ein paar Klassen mehr in der Teilnehmerliste gewünscht. Diesmal pritschten und baggerten insgesamt zehn Mannschaften mit.

 

Katja Polcyn ist die beste Einzelhändlerin

Beifall für die beste Einzelhändlerin: Zum ersten Mal hat der größte Bildungsgang des Kuniberg Berufskollegs bei der Zeugnisübergabe die beste Absolventin ausgezeichnet. Für Katja Polcyn aus der Klasse EO 3 (Klassenlehrerin Linda Zeller) wurde auf dem Abschlusszeugnis die Traum-Durchschnittsnote 1,0 ausgerechnet. Die 22-jährige Einzelhandelskauffrau ist bei Lidl ausgebildet worden.