Nachrichtenarchiv der Schule Dezember 2017

FOS 13 bestreitet Finale der Informationsabende

In einem Jahr zum Abitur: Bildungsgang stellt sich am Donnerstag vor

Die Serie der Informationsabende für das neue Schuljahr wird am Donnerstag (14. Dezember) abgeschlossen: Beim Finale stellt sich die Fachoberschule (FOS) 13 allen Interessierten vor. Gedacht ist der Bildungsgang, den es auf dem Kuniberg seit dem Schuljahr 2013/14 gibt, für Schülerinnen und Schüler, die über die Fachhochschulreife und eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung verfügen. Sie können in einem Jahr das Abitur erwerben. Offen ist die FOS 13 auch für erfolgreiche Kaufmännische Assistenten. Beginn des Informationsabends ist um 18 Uhr in Raum 004.

Adventlicher Nachmittag mit den Pensionären

Schulleiter Dr. Walter Schulte informiert über neue Entwicklungen

Gern gesehene Gäste sind die Pensionäre, die in der Vorweihnachtszeit zu einem adventlichen Nachmittag an ihre alte Wirkungsstätte eingeladen werden. Am Montag (11. Dezember) begrüßte Schulleiter Dr. Walter Schulte wieder eine stattliche Anzahl ehemaliger Kolleginnen und Kollegen. Neben Kaffee und Kuchen gab es für die Gruppe Informationen über die neuen Entwicklungen am Kuniberg Berufskolleg. Nach dem gemütlichen Beisammensein verabschiedeten sich die Pensionäre bis zum nächsten Wiedersehen - spätestens im Advent 2018.

"A Christmas Carol" sorgt für eine ausverkaufte Aula

Dauerbrenner auf der Kuniberg-Bühne / "My Sister Syria" wird am 20. Februar aufgeführt

Seit dem Schuljahr 2002/03 gibt es das englische Theater in der Aula des Kuniberg Berufskollegs. Kein Stück hat die American Drama Group in den vergangenen 15 Jahren so häufig aufgeführt wie "A Christmal Carol" nach Charles Dickens. Auch am Montag (11. Dezember) traf die Aufführung den Nerv der Schülerinnen und Schüler. In gewohnter Manier sorgten die Kaufmännischen Assistenten aus der Unterstufe dafür, dass die Gäste in der ausverkauften Aula ihren Hunger und Durst stillen konnten. Die ASU 1 mit Klassenlehrer Oliver Schütz hatte die erste Aufführung der Kuniberg Vest-Spiele 2017/18 organisiert; im Frühjahr ist die ASU 2 mit Ulla Olbrischewski beim Stück Stück "My Sister Syria" an der Reihe.

Beste Steuerfachgestellte kommt vom Kuniberg

Christina Dretakis tritt in die Fußstapfen von Hendrik Böing

Bei der Jahrestagung des Verbandes Freier Berufe im Land Nordrhein-Westfalen (VFB NW) sind jetzt in Düsseldorf die besten Auszubildenden ausgezeichnet worden. Für die beste Abschlussnote im Bezirk der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe wurde dabei auch Christina Dretakis geehrt. Die Steuerfachangestellte hatte den schulischen Teil ihrer Ausbildung am Kuniberg Berufskolleg absolviert.

Christina Dretakis tritt damit in die Fußstapfen von Hendrik Böing, ebenfalls ehemaliger Schüler des Bildungsgangs, der bereits im Jahr 2015 an gleicher Stelle als Prüfungsbester geehrt worden war.

Nach dem Grußwort des Ministers für Verkehr im Bundesland Nordrhein-Westfalen, Hendrik Wüst, hielt Tom Buhrow, Intendant des Westdeutschen Rundfunks mit Sitz in Köln, die Festansprache. Tom Buhrow und Hanspeter Klein, Vorsitzender des VFB NW, gratulierten den Auszubildenden anschließend zu ihren herausragenden Prüfungsergebnissen. Für das Kuniberg Berufskolleg überbrachte Klassenlehrer Timo Goralski die besten Glückwünsche an Christina Dretakis (Foto).

DRK leitet Spende an Erdbebenopfer weiter

Klasse 12a beweist mit ihrer Aktion Sozialkompetenz

Wirtschaft, Internationalität, Nachhaltigkeit - das sind die drei Säulen, auf denen die Arbeit des Kuniberg Berufskollegs ruht. Dazu kommt der Erwerb sozialer Kompetenzen, wie der Einsatz der Klasse 12a des Wirtschaftsgymnasiums beim Fremdsprachentag Ende September eindrucksvoll belegt. Gemeinsam mit Fachlehrerin Petra Hogrebe betreuten die Schülerinnen und Schüler die Tapas-Bar. Spontan hatte sich die Klasse entschlossen, den Erlös des Standes für die Erdbebenopfer in Mexiko zu spenden.

Damit der erwirtschaftete Betrag - stolze 200 Euro - auch tatsächlich bei den Opfern des schlimmen Bebens ankommt, schaltete Petra Hogreve das Deutsche Rote Kreuz ein. Am Mittwoch (6. Dezember) nahm Kreisvorsitzender Michael Vaupel den symbolischen Scheck entgegen, bedankte sich bei den Schülern für ihren Einsatz und versprach, das Geld an das Mexikanische Rote Kreuz weiterzuleiten: "Für künftige Arbeitgeber ist Ihr Engagement genauso wichtig wie gute Zeugnisnoten."

 

Weltladen verkauft runde 350 Stutenkerle

Service-Angebot erhöht die Nachfrage: Erlös geht nach Peru

Nikolaus am Kuniberg Berufskolleg: Zur Feier des Tages bot der Weltladen wieder Stutenkerle an. Interessierte Lerngruppen hatten im Vorfeld Bestellungen aufgegeben und erhielten die Weckmänner in den Klassenraum gebracht (Foto in der FOS 13). Das Serviceangebot hat sich positiv auf die Nachfrage ausgewirkt: "Wir haben insgesamt 350 Stutenkerle verkauft", berichtete Monika Tomazic, Vorsitzende des Weltladens. Der Erlös aus der Aktion kommt den Weltladen-Projekten im Partnerland Peru zugute.

Gregor Staub predigt sein "Mega-Memory-Konzept"

Schweizer Gedächtnistrainer arbeitet am 5. Dezember mit Schülern, Lehrern und Ausbildern

Gedächtnistrainer Gregor Staub hat die Schulfamilie auf dem Kuniberg in drei unterschiedlichen Einheiten am Dienstag (5. Dezember) gecoacht. Vormittags stand sein „Mega-Memory-Konzept“ bei verschiedenen Klassen aus dem Berufsschul- und dem Angebotsbereich auf dem Stundenplan. Der 63-jährige Schweizer vermittelte Strategien, wie man sich Namen und Zahlen besser merkt sowie Lernstoff schneller speichert.

Nachmittags arbeitete Staub mit dem Kollegium des Kuniberg Berufskollegs. Nach der Lehrerfortbildung und einer Pause hielt der Gedächtnistrainer einen Vortrag für Ausbilder, Eltern und alle anderen Interessierten in der Aula.

„Wir beschäftigen uns seit längerem mit Mnemotechniken und proben deren Einsatz im Unterricht. Durch den Tag mit Gregor Staub können wir unser Handeln weiter professionalisieren“, sah sich Studiendirektorin Katharina Hemme als Organisatorin des Projektes in ihren hohen Erwartungen bestätigt.

Einzelhändler backen Plätzchen für guten Zweck

Erlös geht an den Evangelische Kinderheim in Recklinghausen-Süd

Schöne Idee der EU 3 (Einzelhandel, Unterstufenklasse 3): Die Schülerinnen und Schüler hatten leckere Plätzchen gebacken und verkauften diese am Montag (4. Dezember). Schon nach der ersten Pause waren alle Tüten vergriffen. Den Erlös der Aktion spendet die Klasse dem Evangelischen Kinderheim in Recklinghausen-Süd.