Europaassistent/in (IHK)


Erster Abendunterricht der neu startenden "Europaassistenten (IHK)":

15.02.2017, 17:30-20:45

in Raum 317

Gratulation zur bestandenen Prüfung!

Wir gratulieren 16 Kunibergern und Kunibergerinnen, welche die Zusatzqualifikation zum Europaassistenten der IHK mit befriedigenden bis sehr guten Ergebnissen bestanden haben.

Nachdem Anfang Dezember 2016 die schriftliche Abschlussprüfung gemeistert wurde, fanden am 12. und 13. Januar 2017 die mündlichen Abschlussprüfungen statt, welche sehr erfolgreich verliefen. Gratulation!

Der Prüfungsausschuss gratuliert zudem den sechs Auszubildenden des LEBKs aus Münster, welche die Abschlussprüfungen in unserem Haus ebenfalls erfolgreich absolviert haben.

v. links n. rechts: Fr. Sandmann (Koordination IHK-Europaassistent), Cem Demircan (SPO1), Sena Kadamli (SPO1), Michéle Pläster (BM), Lisa Stachowiak (BM), Karla Kasai (BM), Lisa Adolph (BMO2), Gina Marie Glatz (oben, BMO1), Antje Hollender (unten, BMO3), Darleen Bachem (oben, SPO1), Katrin Weber (unten, TKO1), Denise Benner (KDO1), Annika Giese (BMO3), Nina Kolok (BM), Serkan Umar (GO2), Dennis Heinrich (GO2), Philipp Meyer (AKO1).

Wir gratulieren den ersten Kuniberger Europaassistenten!

Im Februar 2014 begannen erstmalig einige Auszubildende der damaligen Unterstufen mit der Zusatzqualifizierung zum "Europaasisstenten (IHK)". Es folgten zusätzlich zum zweiwöchentlichen Abendunterricht die Teilnahme am KMK-Englischzertifikat im Dezember 2014 (sofern nötig) und das Absolvieren eines dreiwöchigen betrieblichen Praktikums in einem europäischen Land nach Wahl im Sommer 2015.

Im Dezember 2015 nahmen die Teilnehmer schließlich an der schriftlichen und mündlichen IHK-Zusatzqualifikations-Abschlussprüfung mit großem Erfolg teil! Dazu dürfen wir nun allen herzlich gratulieren!

tl_files/kuniberg/bilder/Europa Bilder/Eu-Ass 1. Durchgang.JPG

v. links nach rechts: Katharina Schmitt (GO3), Sina Täuber (GO3), Elisabeth Latos (GO1), Marie Goldmann (GO1), Fr. Sandmann (Koordination IHK-Europaassistent), Monique Brosch (KBO1), Marco Bertels (KDO1), Sabrina Theodor (TKO1), Marleen Weichler (TKO1).

Sie sind Azubi und möchten sich höher qualifizieren und ein Praktikum im Ausland machen?
Dann ist die Zusatzqualifikation „Europaassistent/-in (IHK)“ genau richtig für Sie!

Diese Zusatzqualifizierung bietet besonders leistungsfähigen und leistungsbereiten jungen Menschen die Möglichkeit, bereits während der beruflichen Erstausbildung einen ersten Schritt in eine berufliche Karriere zu vollziehen.

tl_files/kuniberg/bilder/Europa Bilder/koya979.jpg

Aufnahmevoraussetzungen:

Sie benötigen mindestens die Fachoberschulreife und müssen die Unterstufe eines dualen kaufmännischen Bildungsgangs am Kuniberg Berufskolleg besuchen. Die Aufnahme in die Zusatzqualifikationen erfolgt im Einvernehmen mit dem Ausbildungsbetrieb und der zuständigen IHK.

Aufbau und Ziel der Zusatzqualifikation:

Der zusätzliche Unterricht in der Berufsschule umfasst insgesamt 240 Stunden (plus Ausbildungsphase in einem ausländischen Betrieb). Unterrichtet werden diese in Abendform (Beginn nicht vor 17:30). In der Regel werden 4 Unterrichtsstunden zweiwöchentlich erteilt. Die Zusatzqualifizierung erfolgt im Rahmen des Differenzierungs-bereiches.

Die Zusatzqualifizierung beginnt im zweiten Halbjahr des ersten Ausbildungsjahres. Sie endet mit einer Fortbildungsprüfung bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer.

Ziel der Zusatzqualifikationen ist es, fachliche, sprachliche und kulturelle Kompetenzen zur Bewältigung von Situationen bei einer Tätigkeit im Ausland und im Umgang mit Geschäftspartnern aus anderen Ländern zu entwickeln. Gleichzeitig werden personale und soziale Kompetenzen bei der Bewältigung von Lebenssituationen im Ausland entwickelt.

Fächer:

Fremdsprachliche Kommunikation (80 Std.): Bewältigung von beruflichen und alltäglichen Gesprächssituationen (mind. Sprachniveau A2). Dieses Fach ist Bestandteil des vormittäglichen Unterrichts.
Europäisches Waren- und Wirtschaftsrecht (80 Std.): Abwicklung von Auslandsgeschäften unter Berücksichtigung der Rechtsnormen im europäischen Wirtschaftsraum.
Interkulturelle Kompetenzen (40 Std.): Berücksichtigung kultureller Unterschiede im beruflichen und alltäglichen Umgang.
Europa- und Länderkunde (40 Std.): Recherche und Aufbereitung von Informationen zu strukturellen Besonderheiten europäischer Länder.

Bedingungen für die Zulassung zur Abschlussprüfung:

  • Eine erfolgreiche Fremdsprachenprüfung auf Sprachniveau A2 (dazu können Sie am Kuniberg das KMK-Zertifikat Stufe II erwerben oder die IHK-Prüfung „Englisch für kaufmännische Auszubildende“ ablegen)
  • Ein erfolgreich absolviertes Auslandspraktikum

Welche Vorgaben gibt es für das Auslandspraktikum?

Das Praktikum sollte mindestens 3 Wochen dauern und in einem Betrieb im europäischen Ausland absolviert werden. Der Zeitpunkt des Praktikums kann nach Absprache frei gewählt werden, empfehlenswert ist eine Durchführung ab dem 2. Ausbildungsjahr.

Die Abschlussprüfung:

Die Prüfung zur/zum Europaassistent/in (IHK) nimmt der zuständige Fortbildungsprüfungsausschuss der IHK ab. Die Abschlussprüfung umfasst eine schriftliche Prüfung (180 Minuten) zu den drei letztgenannten Fächern und ein Fachgespräch zu den genannten Bereichen bezogen auf die praktischen Erfahrungen im Zielland.

 

Ansprechpartner:

Melanie Sandmann
Beratungstermine: nach Vereinbarung
Mail: m.sandmann@kuniberg-berufskolleg.de